Der Zuhörer

Ein Architekt, der seine Frau verloren hat, baut in Erinnerung an sie ein ganz besonderes Haus: Jeder und jede hat dazu freien Zutritt – und immer ist dort jemand da und bereit zuzuhören. Darum wird dieses Haus auch rege benutzt, denn: Jeder kommt mit neuen Perspektiven heraus – erwartungsvoll! Und einige stossen ganz überraschend auf ihre Vergangenheit.

Es wird dunkel im Saal, Musik erfüllt den Raum … 

„Hören Sie?!“ frage ich auf der Bühne „Diese Musik!“

Und ich erzähle ihnen von meiner neuen Freiheit als frisch Pensionierter, meinen Plänen, von Reisen mit meiner Frau!

Und die Zuschauer sind sehr präsent dabei, manchmal gespannt ruhig, immer wieder spontan fröhlich lachend, applaudierend …

Ich freue mich, dass wir in unserm Team so gut zusammenspielen, uns kennen und ergänzen – und immer wieder irgendwo auftreten dürfen. 

Wir sind Gott dankbar, der es schenkt, wenn etwas von dem ankommt, was er im Leben vieler gewirkt hat.

Ein Leiter meint am Schluss: „Ihr wart so echt! Eure Botschaft ist angekommen: ohne Druck – mit viel Humor! Ihr habt es immer wieder auf den Punkt gebracht!“